Besucherbuch Beim-alten-BGS. Die E-Mailadressen sind bewusst ausgeblendet um Spam zu verhindern. Wer will kann die E-Mailadresse zusätzlich direkt in die Nachricht einfügen
Einträge: 251    |    Aufrufe: 134194

« Homepage    |    Eintragen »


 
Jörg-Udo Lehmann schrieb am 17.06.2017 - 21:43 Uhr

Am 03.10.1968 bin ich nach achtjähriger Tätigkeit,im BGS, in Winsen/Luhe ausgeschieden. Ich erinnere mich trotz widriger Umstände, noch gerne an die Zeit zurück.
Leider habe ich keine konkreten Angaben, ob mich der eine - oder andere Kamerad noch kennt, mit dem ich Dienst geschoben habe.
Um eine Kontaktaufnahme zu erleichtern, folgende Daten :
E-Mail-Adresse : Plenum@t-online.de


Hans-Gunnar Zumpe schrieb am 13.06.2017 - 11:25 Uhr

Ich habe meine Wehrpflichtzeit 1965/1966 bei der 2.Hundertschaft der2.GSG2 Kommando Süd in Bayreuth absolviert.Es war mithin die schönste
Zeit meines Lebens.Leider Habe ich keine Kontakte zu meinen ehemaligen Kameraden.Gerhardt Hetz (Schwimmer und Silbermedaillengewinner)
lebt leider nicht mehr.ER war der einzige den ich im Internet gefunden habe.Wo kann ich mehr über die Kameraden( ,besonders über ehemals Leutnant Horndasch,der nachher Adjutant beim Kommandeur Oberst Sanner war und zur gleichen Zeit im Stab als Postholer agierte, würde ich mehr wissen vielleicht auch kontaktieren.)erfahren??
Können Sie mir da weiter helfen?


Andreas Grell schrieb am 30.05.2017 - 13:14 Uhr

BGS in Gifhorn, dort verbrachte ich einen Teil meiner Kindheit. Von ca. 1968 bis 1974 waren meine Eltern Richard und Christa Grell Pächter der Kantine im BGS Gifhorn. Zuvor hatten meine Großeltern Willi und Käthe Stegemeier die Pacht. Ich habe sehr viele schöne Erinnerungen an diese Zeit. Und ich kann mich noch an viele Namen erinnern: Malli, Brunswig, Sievers, Löffler, Kaiser, Schramm und Markoff. Markoff hieß, glaube ich, mit Spitznamen Keule. Den habe ich immer so sehr um sein künstlerisches Talent beneidet. Keule hatte auch einmal eine tolle Karikatur vom Konterfei meines Großvaters Willi gezeichnet. Diese Zeichnung hing viele Jahre im Unteroffiziersheim rechts an der Wand zum Thresen. Ach, ich könnte Stunden lang weiterschreiben. Mir fallen da noch so viele Geschichten ein. Von damals aus der Sicht eines Kindes im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Würde wirklich gerne einmal durchs BGS Gelände schlendern der alten Zeiten willen. Aber das bleibt mir wohl verwehrt. Naja, ist ja auch verdammt lange her. Mittlerweile bin ich ja auch schon 55 und ich glaube kaum, das sich jemand noch an mich erinnert. Wenn doch: andreas@notenchaos.de


Jörg-Udo Lehmann schrieb am 22.05.2017 - 20:39 Uhr

Als Siebzehnjähriger bin ich bei der GSK Küste, in Lübeck stationiert, eingetreten. Und zwar am 03.10.1960. In Neutramm / Dannenberg begann ich meine Grundausbildung. Bei der Fermeldehundertschaft. Ausgebildet, nach der Grundausbildung, ging es dann nach Heidenau und anschliessend nach Winsen/ Luhe ( GSA-T-Nord = Fernmeldezug ). Ausgeschieden am 03.Oktober 1968.
Gerne würde ich Kontakt mit ehemaligen Kameraden aufnehmen.


horst kurz 61130 nidderau-eichen schrieb am 20.05.2017 - 16:56 Uhr

Hallo Kameraden,Hans Soika,Werner Morbitzer und Ich.Suchen nach Kameraden aus der Zeit 01.07.1966 in Fulda 2.GSG3.Wir wollen uns nach 50 Jahren einmal Treffen,meldet euch bei mir.


Franz-Josef Scharfbillig schrieb am 12.05.2017 - 15:33 Uhr

Hallo zusammen, schön das ich diese Seite gefunden habe. Ich habe am Oktober 1974 meine Ausbildung in Alsfeld begonnen. war lange bei der 2. GSA Bonn in Hangelar und bekannt unter dem Namen IGEL. Schöne grüße FJS


Karl- Heinz Weigt schrieb am 09.05.2017 - 12:34 Uhr

Dienstzeit 1966- 1968 3. GSG 5, Goslar
Hptm. eier, Spiess Wuttke, erinnert sich jemand?


Horst Schneider schrieb am 30.04.2017 - 21:53 Uhr

Hallo Kameraden,
gibt es Erkenntnisse ueber ein mutmasslich geplantes Treffen anlaesslich des 60. Jubilaeums der 1. GSG AA Mitte, Einstellung: Nov.1957, Eschwege ???
Kameradschaftliche Gruesse
Horst


Helmut Unkelbach schrieb am 18.04.2017 - 20:50 Uhr

Ich war vom 1.7.1974 bis 30.06.1976 beim BGS, genauer bei der GS_Fernmeldeabteilung in Bonn-Duisdorf, später Swisttal-Heimerzheim.Letzte Amtsbezeichnung: Grenzoberjäger. Das ist alles lange her, aber ich freue mich, daß ich Ihre Seite gefunden habe !


Jürgen Heyn schrieb am 15.04.2017 - 22:39 Uhr

MOIN zusammen,

ich wünsche allen Kameraden und an der Homepage interessierten Freunden und Besuchern ein Frohes Osterfest.

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Jürgen Heyn


 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 -
Zurück  Weiter