Besucherbuch Beim-alten-BGS. Die E-Mailadressen sind bewusst ausgeblendet um Spam zu verhindern. Wer will kann die E-Mailadresse zusätzlich direkt in die Nachricht einfügen
Einträge: 193    |    Aufrufe: 93770

« Homepage    |    Eintragen »


 
Heinz Dieter Seidel schrieb am 27.09.2015 - 17:02 Uhr

ich war leider viele jahre im ausland
TÄTIG und habe nur auf umwegen erfahren
das uwe dee,verstorben ist.leider habe ich keine weiteren informationen.wer kann mir weiterhefen.?infos bitte an
seidelderfraeser@web.de

vielen dank für die hilfe


Bunjes schrieb am 25.09.2015 - 14:29 Uhr

Hallo ehemalige Buschisten
War von 1970-1978 stationiert beim GSA T Nord in Winsen/Luhe, 1. Hundertschaft. Bin auf der Suche nach alten Kameraden. Hat jemand noch Adressen?


Klaus Ponnwitz schrieb am 28.07.2015 - 15:55 Uhr

Hallo Ex-Kameraden.
Mein Eistellungsdatum: 07.01.57, 3.GSG 5
Goslar Rammelsbergkaserne.
1958 versetzt nach Hannover, zum derzeit
einzigen Spielmannszug des BGS.
(Musikcorps Nord). Wer kann sich erinnern?
Ich suche Kontakt zu ehem. Spielleuten.


Karl meyer schrieb am 30.06.2015 - 08:55 Uhr

Wir sind auf der Suche nach Rainer scharf aus der bgs Zeit 1971 1972 winsen luhe, wer weiß wo er abgeblieben ist? Über eine Nachricht würden wir uns freuen.


krollmann herbert schrieb am 28.06.2015 - 07:37 Uhr

Makoschey Bruno.
Hallo Bruno. Besitze immer noch mein Schiessbuch mit deinen Eintagungen.
Hätte nicht gedacht von irgend jemandem
aus der Zeit zu lesen. Viele Grüsse GTJ Krollmann.


Jürgen Heyn schrieb am 22.05.2015 - 13:13 Uhr

Ein frohes Pfingstfest wünsche ich allen ehemaligen Buschisten und den Interessierten an dieser äußerst aussagefähigen Homepage.

Besonderen Gruß und Dank an Siggi für seinen unendlichen Fleiß.

Jürgen Heyn


Rene Kontra schrieb am 15.05.2015 - 10:16 Uhr

Hallo liebe Forumsteilnehmer. Ich bin gerade in Sachen Ahnenforschung unterwegs. Mein Großvater war ab 1953 in Deggendorf beim BGS, allerdings habe ich keinerlei Fotos oder weitergehende Informationen aus dieser Zeit. Vielleicht gibts es ja hier Anhaltspunkte. Er hieß Kontra Anton.

Vielen Dank


Thomas Kontenak schrieb am 07.05.2015 - 22:09 Uhr

Hallo Herr Binder !
Ich kenne Sie noch aus meiner Alsfelder
BGS - Zeit.


kontenak schrieb am 07.05.2015 - 21:33 Uhr

Guten Tag Herr Binder !

Ich kenne Sie persönlich aus meiner BGS-Zeit in Alsfeld 1969 - 1971


Volker Lantelme schrieb am 03.05.2015 - 14:21 Uhr

Meine Freude war groß, von meinem ehemaligen Zugführer zu hören.
Lieber Rudolf Hodde, ich habe Dir inzwischen eine Email geschickt.
Insgesamt fand ich 4 Fotos, auf denen Du gut zu erkennen bist.
Zu meinen anderen Eintragungen muß ich noch korrigieren: Auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels ist mir kein Donnerbalken, sondern sind die sogenannten 12-Zylinder in Erinnerung, jeweils Gruppen von 2x6 Rücken an Rücken Toiletten ohne Zwischenwände - auch nicht zu den anderen Gruppen.
Dort traf man immer Kameraden bei geschäftlichen Tätigkeiten an, vor sich die Zeitung mit den großen Buchstaben. War kein Toilettenpapier mehr vorhanden, so konnte dieses Bildungsblatt wenigstens EINEM guten Zweck dienen!
Bemerkenswert fand ich noch die Vorführung des Films 1984 von George Orwell durch den Fachschulleiter Lipsch im Rahmen der politischen Bildung. Damals ahnte keiner, daß diese Science Fiction 2015 -und schon früher- von der Wirklichkeit getoppt würde, besonders hier bei uns als de facto Kolonie der USA und einer allzu devoten Regierung.
Planstellen für B.a.L. waren knapp: Es gab pro Hu. nur 4 davon: Spieß, Rechnungsführer, Schirrmeister u. stellv.Zugführer des 1.Zuges.
In meinem späteren Standort Bonn-Duisdof gab es 1964/65 einen enormen Beförderungsstau: Alle Unterführer-Planstellen waren besetzt, Ufas liefen jahrelang mit dem Hoffnungsbalken herum; entsprechend waren Grenzjäger dort Mangelware, denn viele schieden deswegen frühzeitig aus, und die anteilig zahlreichen Ersatzwehrpflichtigen machten sich nach 18 Monaten vom Acker, weil sie kein Weiterkommen sahen.
Schade, bei besserer Förderung schon damals hätte der BGS enorm profitiert von überwiegend sehr fähigen jungen Menschen. Man hatte am falschen Ende gespart!


 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 -
Zurück  Weiter