Besucherbuch Beim-alten-BGS. Die E-Mailadressen sind bewusst ausgeblendet um Spam zu verhindern. Wer will kann die E-Mailadresse zusätzlich direkt in die Nachricht einfügen
Einträge: 161    |    Aufrufe: 72988

« Homepage    |    Eintragen »


 
Kleinewig Rolf schrieb am 01.08.2016 - 17:36 Uhr

Juni 1964 Pionierausbildungszug GSA II/6
8. Hu -Bodenteich
Unser Ausb. Zug veranstaltet jährlich ei
Treffen. 2015 hatten wir Jubiläum.
Einige waren aktiv bis 1972 in Bodenteich.
Wir würden uns über die Kontaktaufnahme ehem. Kameraden der 8. freuen.
Rolf Kleinewig
Waffenwart
rolf.kleinewig@arcor.de


Hans Soika schrieb am 29.07.2016 - 15:36 Uhr

Hallo, war auch dabei von Juli 1966 -
Dezember 1967 in Fulda 2. Hundertschaft. Gibts noch Kollegen, die sich erinnern?


Distler Roland schrieb am 23.07.2016 - 22:36 Uhr

Ich war bei der 5.Hundertschaft in Naaburg 1974-1978. Sollte mich noch jemand von damals kennen bitte bei mir melden


Bergbauer Josef schrieb am 20.07.2016 - 10:32 Uhr

Hallo werte Kameraden,
wo kann man diverse Artikel und Erinnerungsgegenstände, wie Abzeichen,
Schlüsselbundanhänger ect. bekommen.
Herzliche Grüße
Josef Bergbauer


Thiel Klaus schrieb am 20.06.2016 - 11:49 Uhr

Hallo Kameraden,
ich war von 1959 bis 1969 beim Bundesgrenzschutz in Coburg bei der 13. Hundertschaft, GSA III/2, meine Standorte in dieser Zeit waren Coburg Hindenburg Kaserne, 1961 Bonn Duisdorf Wachhundertschaft beim 1. Kanzler der Bundesrepublik Deutschland Dr. Konrad Adenauer, 1/2 Jahr Hünfeld bis die neue Kaserne in Oerlenbach / Unterfranken fertig gestellt war, die 13. Hundertschaft kam dann zur 9. Hundertschaft, in Oerlenbach bin ich
1969 nach 10 Jahren ausgeschieden und zur Zollverwaltung übergetreten. Hier
war ich auch ständig unterwegs, zuerst
Kehl am Rhein, Zollschule Bad Gandersheim , Kehl am Rhein, Zollschule
Velen, Kehl am Rhein, Freiburg im Breisgau, München und Augsburg. 2005 bin ich dann nach 46 1/2 Jahren in den Ruhestand gegangen. All diese Jahre beim
BGS und Zollverwaltung haben mich geprägt dafür bin ich dankbar und möchte diese Zeit in meinem Leben nicht missen. Ich bin Mitglied der BGS - Kameradschaft Coburg.
Mit freundlichen, kameradschaftlichen
Grüßen und bleibt gesund
euer Kamerad
Klaus Thiel
Louis Braille Straße 7
86153 Augsburg


Bergbauer Josef schrieb am 13.06.2016 - 12:17 Uhr

Freue mich als ehemaliger BGSler auf diese Seite gestoßen zu sein.
Ich war in Naabburg, SAD und DEG stationiert.
Ganz liebe Grüße und alles Gute den Kameraden.


Heinz Jonas schrieb am 29.05.2016 - 20:39 Uhr

Hallo Kameraden,

Siggi Benninger hat Anfang April dieses Jahres einen Nachfolger als Betreiber der Homepage www.beim-alten-bgs.de gesucht. Da bereits vorher ein sehr guter Kontakt zu Jürgen Heyn bestand, der ein engagierter Angehöriger des ehemaligen BGS ist und über gute PC-Kenntnisse verfügt, ist Jürgen eingesprungen, um die wertvolle Arbeit vom Siggi fortzuführen. Ich wünsche Jürgen für diese Arbeit ein gutes Gelingen und sage DANKE dafür, dass die Seite weiterleben kann.

Mit kameradschaftlichem Gruß

Heinz Jonas


Gerd Schröter schrieb am 26.05.2016 - 16:12 Uhr

Guten Tag lieber Herr Jonas,

fast würde ich Du sagen, doch das schickt sich nicht.

Sie haben eine sehr schöne Seite über Ihre Zeit beim BGS aufgebaut und beim gruddeln darauf fand ich auch einen Eintrag mit Herrn Wegener - und da kamen mir viele Erinnerungen hoch.

Ich war 1973-74 bei der Fernspäh einmal zur Ausbildung in Weingarten (FSK 200) und dann in Braunschweig (FSK 100).

In diese Zeit fielen einige Übungen im Gelände mit dem BGS. Unsere Aufgabe bestand ja in der Aufklärung hinter der Front und wir waren dort ja ständig den Suchtrupps der Feine ausgeliefert...und diese Suchtrupps wurden damals von einer Einheit des BGS ausgeführt.

Wir hatten in dieser Zeit schon Tarnuniformen in der Truppenerprobung - schlicht und einfach waren es die von der SS verwandten Muster - und es galt wohl auch als Aufgabe, diese Tarnuniformen zu testen.

Vollausgebildet, waren die Suchtrupps für uns damals keine grossen Gegner und wir stellten mit Erstaunen fest, dass die Jungs vom BGS eher die Wald- und Feldwege benutzten um uns zu suchen und wir diese Eigenart dann in der Woche bis zur Frechheit ausnutzten...es waren hinterher einige Lacher auch auf Seiten unserer Kameraden vom BGS mit den schweren Mänteln und diesem für uns fremden Gewehr mit Zweibein (ich meine es wären FN-Gewehre gewesen). Bei einer -Gefangennahme- zweier BGS-Kameraden haben wir die -Plempen- gründlich untersucht...und sie mit ihnen zusammen bei einem Abendbier wieder zusammengesetzt...Ach hatten wir Spass...

Wir haben am Schlusstag ein grosses Fest abgehalten und einige BGS-Kameraden stiegen mit uns in der Bell auf, während wir noch einen Abendsprung machten...es sind schöne Erinnerungen dabei.

Dann Herr Wegener. Kurz bevor ich 1974 die FSK verliess, war ein BGS-Offizier vor uns in der Parole und er fragte an, wer Interesse hätte, im BGS zu einer -interessanten Einheit- versetzt zu werden...wir wären körperlich sehr fit und wir sollten eine Ausbildungseinheit werden...dabei sollten wir Dienstgrad-Chancen bekommen...ich hörte es, war aber schon geistig bei meinem Studium. Ich hörte später von einem Kameraden, dass sich wohl nur wenige gemeldet hätten. Nicht lange und Mogadischu erklärte mir die Anfrage von Herrn Wegener bei der FSK...Tja...da werden auch Fernspäher dabei gewesen sein.

So - Vielen Dank für diese schöne Seite. Ich wünsche Ihnen und den Ihren eine rundum gute Zeit und sende kameradschaftliche Grüsse

Gerd Schröter


Kampmann schrieb am 29.04.2016 - 16:41 Uhr

Habe eben erst den Eintrag von Karl Hesterberg gelesen.
Wuerde mich ueber eine Kontaktaufnahme
freuen. Kann mich an Dich aber leider nicht erinnern
dikamp@gmx.de


Klaus Hofmann schrieb am 12.04.2016 - 11:25 Uhr

Hundertschaftsfuehrer Hptm

Michalek, Zugführer Lt
Schaedler, stellv Hwm Lorenz.
Jedenfalls ab 9.4.64 bei 9.GSG6.


 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 -
Zurück  Weiter