Besucherbuch Beim-alten-BGS. Die E-Mailadressen sind bewusst ausgeblendet um Spam zu verhindern. Wer will kann die E-Mailadresse zusätzlich direkt in die Nachricht einfügen

Einträge: 286 | Besucher: 170803

Reiner Bode schrieb am 26.09.2018 - 10:34 Uhr
Meine Dienstzeit begann am 01.07.1975 in der 1. Hundertschaft in Bad Hersfeld der Hundertschaftsführer hatte den gleichen Nachnamen wie ich, Klaus Bode. Später war ich dann in Fuldatal im Stab und ich Eschwege in der 4. Hundertschaft. Allerdings war ich die überwiegende Dienstzeit zur Sicherungsgruppe nach Bonn als Bodyguard abgeordnet. Im September 1982 habe ich den BGS von Eschwege aus in Richtung Hessisches Landesamt für Verfassungsschutz verlassen. Gerne würde ich Kontakt zu alten Kameraden aus Bad Hersfeld, Fuldatal oder Eschwege haben.
Bodo Ortmeier schrieb am 21.09.2018 - 20:04 Uhr
Hallo zusammen,

auch im Besucherbuch erinnerten Kameraden sehr positiv an Fritz Amm, Hptm. i. BGS und Hundertschaftsführer in Eschwege. Vielen Kameraden war Hauptmann Amm ein beispielhafter Vorgesetzter.
Am 12. April 2018 ist er in Eschwege verstorben.
Wenige Wochen vor seinem Tod traf ich ihn noch auf dem Eschweger Marktplatz.
Schon im 94. Lebensjahr, ohne Gehilfen, freundlich und für das hohe Alter noch sehr beweglich.

Gruß aus Eschwege
Bodo Ortmeier, auch ehemals 10. Hundertschaft
Ingolf Ulmen schrieb am 23.08.2018 - 13:49 Uhr
Hallo zusammen, ich habe in der Zeit vom 01.07.1975 - 30.06.1976 bei 10./GSG 3 in Alsfeld/Obh. meine Ausbildung durchlaufen und war anschließend bis 1978 in Fulda in der 4. Hundertschaft eingesetzt bevor ich zum GSE nach Aachen (GSSt. Aachen-Süd und GÜG Köpfchen) versetzt wurde. Aus gesundheitlichen Gründen mußte ich dann 1987 aus dem BGS ausscheiden. Ich würde mich freuen, wenn sich jemand meldet der in diesen Zeiträumen eventuell mit mir zusammen Dienst geschoben hat
mail. Ingolf.ulmen ät kvmyk. de oder flotterbeamter57 ät web.de
Joachim Schneppel schrieb am 19.08.2018 - 19:22 Uhr
Suche ehem. Kameraden vom Einstellungstermin 1.7.1965 in Kassel Ihringshausen 1. GSA A Mitte (Vorbereitung Ehemailigen-Treffen?)
Manfred Kraus schrieb am 13.08.2018 - 11:10 Uhr
Hallo Kamerad Peter Krause,
auf Deinen Fotos vom Standort Ihringshausen habe ich meinen leider viel zu früh verstorbenen Cousin Willi Fey wiedererkannt. Darüber hat mich sehr gefreut.
Andre Bürmann schrieb am 30.07.2018 - 18:15 Uhr
Angehöriger des BGS von:

02.01.1975 - 30.06.1975, Fulda
01.07.1975 - 31.12.1975, Hünfeld
01.01.1976 - 31.08.1998, Eschwege
Jürgen Heyn schrieb am 23.07.2018 - 07:50 Uhr
Liebe Kameraden,

am Sonntag, den 22.07.18, waren 260 Besucher auf unserer Homepage. Derzeitiger Tagesrekord für die 2. Jahreshälfte 2018 !!!
Jürgen Heyn schrieb am 21.07.2018 - 09:28 Uhr
Eine weitere gelungene Kontaktaufnahme:

Dank der Kameradenseite 88 von Klaus Nikoll, dem Eintrag ins Gästebuch von Kamerad Peter Resch und einer Nachfrage bezüglich einer Kontaktaufnahme haben beide nach Jahrzehnten wieder gemeinsame Erinnerungen an ihre BGS-Zeit aufwecken können. Kamerad Peter Resch erhält die Kameradenseite 123 und wird ebenfalls Bilder und Dokumente aus seiner BGS-Zeit auf unserer Homepage veröffentlichen. Ein weiteres Argument auch für andere Kameraden ihre Bilder hier bei uns einzustellen, wenn sie ehemalige Kameraden wiederfinden wollen.
Klaus Thiel schrieb am 16.07.2018 - 15:38 Uhr
Liebe Kameraden,

vom 03.Juil bis 05.Juli 2018 hat sich die 13.GSG 2 in Coburg-Lützelbuch Hotel Fink getroffen.
Die Einladung 2018, lautete -1. Stammtisch ( neuer Art ) der 13.Hundertschaft von 1959-
Warum Stammtisch, es waren 14 Kameraden anwesend, einige Ehefrauen und Gäste, es werden
Immer weniger. Auf dem Programm stand diesmal nur die Stadt Coburg, jeder konnte den Tag selber gestalten. Hier besichtigten wir die einzigartige Sammlung unseres Kameraden Karl-Heinz Kapp, ehemaliger Gruppenführer bei der 13. Hundertschaft. Kapp hat mit unglaublichen Idealismus alles gesammelt und archiviert, was mit dem BGS zu tun hatte. Jetzt ist die Hinterlassenschaft Teil der Staatssammlung im Bayerischen Staatsarchiv in Coburg. Archivrat Prof. Wolz hat uns dies ermöglicht.

Unser Jubiläumstreffen 2019 - 60. Jubiläum 13.GSG 2, da wird es ohne Programm nicht gehen,
der Termin steht auch noch nicht fest. Die große Frage wird sein, wer wird noch kommen und wie viele ?
Ich denke in so großen Zeiträumen nicht mehr, man wird sehen!

Herzliche Grüße aus der Fuggerstadt
und bleibt gesund
euer Kamerad Klaus
Otto Löffler schrieb am 12.07.2018 - 09:10 Uhr
Kameradentreffen in Rosenheim - ein besonderer Tag nach 45 Jahren
Mit dem damaligen Zugführer Adolf Meißner - bekannt als Fiffi - sowie dem
Gruppenführer Englbert Eibl, trafen sich am 29. Juni 2018 die Kameraden des
ehemaligen III. Zuges und etliche sonstige Angehörige der 2. Hundertschaft in Rosenheim. Das Wiedersehen wurde 45 Jahre nach Ende ihrer Dienstzeit im März 1973 gefeiert und endete mit einer besonderen Ehrung ihres damaligen Zugführers.
Der Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Rainer Scharf, stellte den
Ehemaligen in einer Präsentation die verantwortungsvolle Arbeit der jetzigen
Bundespolizei vor. Danach erfolgte die Besichtigung des äußerst interessanten BGS-Museums, welches von Ehrenamtlichen geleitet und gepflegt wird. Die vorhandenen Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände erinnerte alle Kameraden an ihren damaligen Pionierdienst in Rosenheim.
Mit einem gemütlichen Beisammensein, Austausch der Erinnerungen und
Erlebnisse endete der Abend im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf-St. Peter.
Das nächste Treffen 2019 soll nach einem Vorschlag - und von allen akzeptiert - in der Fliegerstaffel der BPOL in Oberschleißheim stattfinden.
Auch ein Besuch der Flugzeughalle des Deutschen Museums in Oberschleißheim erfolgt dann anschließend.
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz