Besucherbuch Beim-alten-BGS. Die E-Mailadressen sind bewusst ausgeblendet um Spam zu verhindern. Wer will kann die E-Mailadresse zusätzlich direkt in die Nachricht einfügen

Einträge: 321 | Besucher: 187188

Lothar Dziech schrieb am 22.05.2019 - 14:50 Uhr
Falls ein ehem.Kamerad aus der 2.Hu.GSG 1/3 Fulda1971-1975 an einem Kameradschafts-Treffen 2019 Interesse hat.Bitte melden.LG Lothar 2.Zug
Lothar Dziech schrieb am 17.05.2019 - 13:17 Uhr
2.Hu.GSG 3 1971-1975
Rainer Tiemann schrieb am 16.05.2019 - 13:59 Uhr
Guten Tag,
ich habe letztes Jahr die Möglichkeit bekommen, ein Krad des BGS zu erwerben, das nach Außerdienststellung privat erworben wurde und dann 25 Jahre eingelagert war, bis es, zusammen mit einigen Polizeimaschinen von einem Oldtimer-Händler in HH erworben wurde.

Es handelt sich um eine BMW R45, Bj. 1980. Die Zulassungsstelle des BMI bestätigte mir, dass BG 11-738 seinerzeit dem GSK Nord zugeordnet wurde. Nach meiner Recherche dürften weniger als 30 Stk. ausgeliefert worden sein, wovon (mit meiner) noch vier bekannt sind, eine davon steht im Bundespolizei-Museum in Lübeck. Mein Krad ist hiervon das Einzige, was zum Funk-Krad umgerüstet war. Zwar fehlte natürlich beim Kauf u.a. die Funkausrüstung und die dazugehörigen Anbauten, ich bin jedoch dabei, das optisch zu komplettieren. Da die meisten Behörden-Kräder - sinnloserweise - für irgendwelche Umbauten genutzt werden, freue ich mich, hier ein Stück deutscher Geschichte vor der Zerstörung bewahren zu können.

Falls jemand hier sich auch mit Krädern des BGS beschäftigt und/oder diese in seiner BGS-Dienstzeit gefahren hat, würde ich mich über eine Meldung und einen Austausch per Mail sehr freuen (tiemann.r/ät/t-online.de). Ein Volltreffer wäre natürlich, den-, oder einen der Fahrer von
BG 11-738 zu finden, da die eine oder andere Änderung immer noch Fragen aufwirft.

Viele Grüße vom Niederrhein,
Rainer Tiemann
Ralf Zielinski schrieb am 24.04.2019 - 20:31 Uhr
Sehr geehrter Herr Heyn,
mein Name ist Ralf Zielinski und ich hatte vor einigen Jahren ihre Frage zu dem Standort auf den Bildern des unbekannten Grenzjägers (Nr.29) beantworten können. Es handelte sich um Glückstadt. Ich kam seinerzeit auf Ihre Hompage, da ich im Rahmen meiner Recherche zu meinem Buch Informationen über den BGS in Glückstadt von 1951 bis 1956 suchte. Inzwischen habe ich weitere Bilder aus der Zeit von dem Sohn eines ehemaligen Grenzjägers erhalten. Außerdem ist mein Buch über die Kaserne u.a. mit einem Kapitel über den BGS fertig. Es heißt: Die Geschichte der Marinekaserne Glückstadt und der in ihr beheimateten Truppenteile von 1936 bis 2004 es ist über Amazon, Ebay oder bei mir erhältlich. Meine E-mail Adresse lautet: ZielinskiZille2addt-online.de. Bei Interesse an den o.a. Bildern bitte ich um Rückmeldung. Schön, dass es ihre Homepage gibt und das das Interesse so groß ist. Mit kameradschaftlichen Grüßen, Ihr Ralf Zielinski
Roland Näger schrieb am 22.04.2019 - 11:27 Uhr
Hallo Kameraden!
Gibt es noch ehemalige Kameraden von der GSA II/2 in Coburg, 7. Hundertschaft und Abt.Stab II/2 aus der Zeit 8.1.1968-30.6.1969?
Werner Aßmann schrieb am 12.04.2019 - 12:34 Uhr
Hallo in die Runde,

ich bin immer wieder gern Gast auf dieser Website. Obwohl nicht beim BGS gewesen ( Aufnahmeprüfung 81 top, Sehstärke flop), finde ich die dargebotenen Informationen hoch interessant. Gedient hab ich dann 8 Jahre bei der Bw in Holzminden und HMü. Dort haben ja in den Anfangsjahren auch BGS- Einheiten gelegen. Zudem war es immer Pflichttermin, wenn wir neue Rekruten bekamen, in ESW an der Grenze/Kaserne einen direkten Einblick in die deutsche Teilung und die damit verbundene Arbeit des BGS zu bekommen. Ein bis heute hängen gebliebener Eindruck. Wünsche dem Betreiber dieser Seite noch viel Schaffenskraft für diese tolle Informationsquelle.

Mit kam. Grüßen...

Werner Aßmann ( werner.aszmann(et)gmx.de )
Jürgen Heyn schrieb am 01.04.2019 - 07:58 Uhr
MOIN liebe Kameraden,

die Besucherzahlen unserer Homepage für den Zeitraum vom 01.01.19 bis 31.03.19 belaufen sich auf 25.012. Eine Steigerung gegenüber dem Zeitraum 01.01.18 bis 31.03.18 um 38 Prozent.

Herzliche Grüße von der Nordsee
Jürgen Heyn
Günter Rohde schrieb am 14.03.2019 - 17:51 Uhr
Hallo,
Ich war vom 01.04.74 bis 31.10.2017 beim BGS/Bundespolizei in verschiedenen Dienststellen. Ich hatte eine abwechslungsreiche und erfüllende Dienstzeit. Gerne denke ich an die ersten Jahre von 1974 bis 1978 in der 1./ und 3./ GSA T NORD zurück. Den Rest habe ich in Bodenteich und Frankfurt Flughafen verbracht.
Bereits im letzten Jahr bin ich auf die Suche nach Kameraden aus der Grundausbildung gegangen und habe von 24 Kameraden bereits 20 ausfindig gemacht. Nun suche ich noch
die Kameraden Wolfgang Schindler und Andreas Schulz aus Buxtehude. Er war beim BGS von 1974 bis 1982 in der 1. und 3. der GSA T Nord in Winsen Luhe. Bisher waren alle meine Nachforschungen in Bezug auf A. Schulz vergebens.
Vielleicht hat jemand von Euch nähere Infos über Andreas, der auch im Auswärtigen Amt eingesetzt gewesen sein soll.
Da ich für dieses Jahr plane ein Ehemaligentreffen zu organisieren, wäre ich dankbar, wenn ich auch dienlich fehlenden Kameraden finde könnte.

Gruß
Günter Rohde

Jürgen Heyn schrieb am 02.03.2019 - 08:48 Uhr
MOIN liebe Kameraden,

die Besucherzahlen unserer Homepage für den Zeitraum vom 1.1.19 bis 28.2.19 belaufen sich auf 16.595. Eine Steigerung gegenüber dem Zeitraum 1.1.18 bis 28.2.18 um 39 Prozent.

Herzliche Grüße von der Nordsee
Jürgen Heyn
Ralf Wegener schrieb am 26.02.2019 - 15:29 Uhr
Ich war von 1971 - 1978 beim BGS (u.a. 1./GSG 5). Rückblickend ist es eine interessante und schöne Zeit gewesen.
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz