Besucherbuch Beim-alten-BGS. Die E-Mailadressen sind bewusst ausgeblendet um Spam zu verhindern. Wer will kann die E-Mailadresse zusätzlich direkt in die Nachricht einfügen

Einträge: 321 | Besucher: 187189

J.Heyn schrieb am 02.11.2014 - 23:34 Uhr
Danke Siggi. dass Du immer wieder sehr interessante Beiträge in der Homepage anbietest.

Erschüttert hat mich das Schicksal
vom Kameraden Albert Bleifeld.

Mach weiter so Siggi- meine volle Hochachtung für Dich und Heinz, der im Hintergrund ganz tolle Arbeit leistet !!
Weber Jürgen, Kampenwandstr. 18, 83512 Wasserburg a.Inn schrieb am 22.10.2014 - 16:25 Uhr
liebe ehemalige Kameraden,
Ich habe mich sehr gefreut als mir zufällig diese Seite "in die Hände" gefallen ist.
Meine Dienstzeit begann am 04.07.1966 bei der 3./ GSA Süd;
nach der Grund u.Spezialausbildung wurde ich zur 5./GSG 1 nach Nabburg versetzt.
Ich bin seit 1985 Mitglied der BGS-K Nabburg.
Mit den besten Grüßen, Jürgen Weber
Dieter Geisler schrieb am 19.10.2014 - 18:04 Uhr
Hallo Herbert (Gutgesell). Schön, von Dir zu hören.Habe Dich auf ähnlichem Bild auch gefunden. Schön,dass es Dir gut geht. War im Sommer 2011 in Hülben und hatte nach R. Schwolgin gesucht. Leider war er nicht zuhause. Habe mich 1966 nach Walsrode versetzen lassen, nach dem ich bei der 3.GSA A Süd noch Zugführer geworden bin. 1969 ausgeschieden. Danach in der Arbeitsverwaltung Walsrode im geh.Dienst bis 2005.Genieße den Ruhestand. Mir geht es sehr gut!!
Das hoffe ich von Dir auch !! Hast Du mal was von Herbert Schmidt gehört?
Auch mit kameradschaflichem Gruß
Dieter Geisler
Bernd Tempelmeyer schrieb am 18.10.2014 - 00:19 Uhr
Habe gerade diese Homepage zufällig entdeckt. Gefreut hat mich besonders der Eintrag v. Kamerad Günther Kienitz.
Ich selbst war etwas später in der 11. Hundertschaft in Alsfeld..und zwar v. Oktober 1969-Sep.1971.Obermeister Wiegratz war auch mein Zugführer.Hautmeister Kretschmar war der Spieß, mein Gruppenführer hieß mit Nachnahmen Quentel , der HWM Krieger hatte eine andere Gruppe geführt
Hauptmann Morper war nach kurzer zeit in den Stab gewechselt, dafür kam dann ein Hauptmann Stang.Gaida wurde Oberleutnant ,ich glaube der verabschiedete sich dann auch in den Stab..., dafür kam dann ein Leutnant ,weiss den Namen nicht mehr.... Kann mich erinnern , der fuhr damals privat einen knallgelben Mini, wir Grenztruppjäger haben immer darüber unsere Späßchen gemacht.
War für mich eine tolle Zeit in Alsfeld. In der Freizeit sind wir oft in eine Kneipe in Alsfeld gewesen , ich glaub die hieß alte Schmiede .An Freitagen am Wochenende waren wir in einer Disco etwas ausserhalb im Einsatz ( in Altenburg???? )
So das war es erst einmal.....
Helmut Fluck schrieb am 13.10.2014 - 16:51 Uhr
Im Gästebuch habe ich verschiedene mir bekannte Namen aus der Zeit vom 15.06.61 - 15.12.1961 erkannt. Ich war bei der 3.GSA A Süd in Deggendorf bei der Grundausbildung.
Herbert Gutgesell war im 2. Zug ich im 3.
Ich kenne noch Walter Gollent zu dem ich noch Kontakt habe. Würde mich freuen, wenn mich noch jemand kennt und im Gästebuch auftaucht.
Helmut Fluck
Hans-Otto Lang schrieb am 02.09.2014 - 09:08 Uhr
Liebe Kameraden, habe das Wichtigste vergessen, nämlich wie Ihr mich erreichen könnt. Wir sind ja hier unter uns, denke ich.

Meine Adresse lautet:
Hans-Otto Lang
Kreisstraße 19
66578 Schiffweiler
ho.lang@gmx.de
Hans-Otto Lang schrieb am 02.09.2014 - 08:55 Uhr
Einen herzlichen Gruß an alle Kameraden, die 1965/66 in der 3.GSG 3 in Fulda gedient haben. Unser Zugführer war Hauptwachtmeister Cullmann, der auch diese Idee unterstützt. Wir sind dabei ein Treffen zum 50-Jährigen in 2015 in Fulda zu organisieren und würden uns freuen über diese Seite möglichst viele ehem. Kameraden zu erreichen. Bitte meldet Euch.

Euer Kamerad Hans-Otto Lang
aus dem Saarland (1. Gruppe)
Dieter Kniese schrieb am 16.08.2014 - 20:01 Uhr
Ich fand diese Seite heute durch Zufall, als ich mich beim Schreiben meiner Erinnerungen meiner BGS-Zugehörigkeit erinnerte: Grundausbildung ab 10.3.1954 in Wildflecken, danach bis Ende 1955 (603) in Eschwege unter Hauptmann Millimeter, so genannt weil er Kleinigkeitskrämer war. Unser Spieß hieß Wiederhold.
Bin nun fast 80, aber an die BGS-Zeit denke ich noch gerne zurück!
Annegret Patzak schrieb am 29.07.2014 - 22:01 Uhr
Wer kennt Günther Patzak, genannt Sauerbruch? Er war von 1964 bis 1972 beim BGS in Gifhorn. Er gehörte zum Stab der Fliegerstaffel, dort war er in der Krankenabteilung tätig.
Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.
familiepatzak@gmx.net
Herbert Gutgesell schrieb am 19.07.2014 - 15:12 Uhr
Hallo Geisler Dieter,habe gerade deine Nachricht gelesen.War ebenfalls in dieser Zeit bei der GSA-A Süd in Deggendorf.Wir waren in der gleichen Gruppe.Hatte bereits mit Bentele Karl kontakt.Unser Gruppenführer war WM Schmidt.Habe gerade von unserer Gruppe ein Bild vorliegen.WM Schmidt,Schmöller,dann Du,Bentele.Swolgin,Gutgesell,dann glaube ich Schäfer,Wolf,Fritsch,Klement und Friebel.
Ja die Ausbildung war eine harte aber auch schöne Zeit.
Lebe mit meiner Fam. in Straubing/Niederbayern

Mit kameradschaftlichen Gruß
Herbert Gutgesell
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz